Orthopädie für Patienten | Alle Kapitel zum Schlagwort zervikale Spinalkanalstenose - Orthopädie für Patienten
class="archive tag tag-zervikale-spinalkanalstenose tag-152 cookies-not-set wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12 vc_responsive"

zervikale Spinalkanalstenose

  •  

    Wirbelkörper und Wirbelbögen bilden einen knöchernen Ring, durch den das Rückenmark zieht. Diese Ringe der einzelnen Wirbel von Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule bilden den knöchernen Teil des Wirbelkanals oder Spinalkanals. Kommt es zu einer Verengung (Stenose; griech. stenos = eng) des Wirbelkanals, spricht man von einer Spinalkanalstenose. An der Halswirbelsäule heißt sie zervikale Spinalkanalstenose, an der Lendenwirbelsäule lumbale Spinalkanalstenose.