Orthopädie für Patienten | Alle Kapitel zum Schlagwort Akromion - Orthopädie für Patienten
class="archive tag tag-akromion tag-259 cookies-not-set wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12 vc_responsive"

Akromion

  •  

    Für ein besseres Verständnis der Erkrankungen am Schultergelenk werden in diesem Kapitel die wichtigsten anatomischen Strukturen benannt und ihre Funktionen erläutert. Auf die Anatomie der Blutgefäße und der Nerven wird bewusst nicht eingegangen. Obwohl deren genaue Kenntnis für die ärztliche Behandlung von größter Bedeutung ist, ist sie für den Patienten eher verwirrend, zu komplex und für das Verständnis von Erkrankungen an der Schulter von […]

  •  

    Als Subakromialsyndrome werden Erkrankungen bezeichnet, die Strukturen im sog. Subakromialraum betreffen. Der Subakromialraum (Schulterdachraum), ist der Raum unterhalb (sub) des Schulterdachs, der von dem Knochen Schulterhöhe (Akromion), dem Rabenschnabelfortsatz (Processus coracoideus oder Korakoid) und dem beide Knochen verbindenden Band (Ligamentum coracoacromiale) gebildet wird.

  •  

    Das Schultereckgelenk wird vom oberen Anteil des Schulterblatts, der Schulterhöhe (Akromion) und dem Schlüsselbein (Clavicula oder Klavikula) gebildet. Neben einer Gelenkkapsel um das Gelenk liegt im Gelenk eine Scheibe aus festem Fasergewebe (Diskus) vor. Die Gelenkflächen sind plan geformt und lassen damit vor allem Drehbewegungen des Schlüsselbeins zu.