Verletzungen der Kreuzbänder

    Vorschau
    Verletzungen der Kreuzbänder
    (Klick auf das Bild öffnet größere Vorschau)
    Kapitelumfang:
    7 Seiten
    Themenbereich:
    Knie
    Leseprobe
    Die wichtigste Funktion der Kreuzbänder besteht in einer Stabilisierung des Kniegelenks. Bewegungen der Oberschenkelrolle auf dem Schienbeinplateau werden durch die Kreuzbänder sicher geführt. Das vordere Kreuzband verhindert, dass sich der Unterschenkel gegenüber dem Oberschenkel zu weit nach vorne schiebt. Durch das hintere Kreuzband wird eine Verschiebung des Unterschenkels gegenüber dem Oberschenkel nach hinten begrenzt.

    Für das vordere Kreuzband ist die Abkürzung VKB üblich, für das hintere Kreuzband das Kürzel HKB. Ein Riss wird als Ruptur bezeichnet, entsprechend ergeben sich geläufige Formulierungen wie VKBRuptur oder HKB-Ruptur.

    Weitere Abkürzungen für das vordere Kreuzband sind LCA (lateinisch, Ligamentum cruciatum anterius) oder ACL (englisch, anterior cruciate ligament).

    Der operative Ersatz des vorderen Kreuzbandes wird als VKB-Ersatzoperation oder als VKB-Plastik oder VKB-Ersatzplastik bezeichnet. Das Wort Plastik hat mit der Verwendung von Plastik-Kunststoffen nichts zu tun, sonder beschreibt ganz allgemein den Ersatz von geschädigtem Körpergewebe.

    Erweiterte Leseprobe und Vorschau als PDF
    Alle Texte und Abbildungen in Leseprobe und Vorschau sind Auszüge aus dem Buch Orthopädie für Patienten von Dr. Christoph Klein, erschienen im Verlag Michels-Klein.

    Hardcover Printausgabe: 827 Seiten, ISBN 978-3-944070-00-1,  € 49,95.
    (auch erhältlich als E-Book-Gesamtausgabe und in 8 E-Book-Teilausgaben)

    Alle Rechte vorbehalten. Abdruck, Vervielfältigung oder sonstige Verwertung von Texten und Abbildungen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Verlages gestattet.

    Noch mehr wissen? Mehr Informationen zum Buch