Das Läuferknie

    Vorschau
    Das Läuferknie
    (Klick auf das Bild öffnet größere Vorschau)
    Kapitelumfang:
    3 Seiten
    Themenbereich:
    Knie
    Leseprobe
    Als Läuferknie bezeichnet man die schmerzhafte Reizung eines Schleimbeutels an der Außenseite des Kniegelenks. Der Schleimbeutel (lateinisch bursa) liegt zwischen einem festen Muskel-Sehnen-Streifen, dem sog. Tractus iliotibialis, und der etwas vorstehenden äußeren Oberschenkelrolle, dem sog. lateralen Femurkondylus.

    Der Schleimbeutel ist bei jedem Menschen vorhanden und ermöglicht dem Muskel-Sehnen-Streifen bei der Beugung des Kniegelenks ein besseres Gleiten entlang der Oberschenkelrolle.

    Beim Läuferknie kommt es zu einer schmerzhaften Reizung dieses Schleimbeutels.

    Ursächlich für die Entzündung des Schleimbeutels ist eine Überlastung durch häufiges Beugen des Knies sowie ein hoher Druck auf den Schleimbeutel durch den Muskel-Sehnen-Streifen (Tractus iliotibialis, kurz Tractus). Wird die Reibebelastung zu hoch, wird der Schleimbeutel gereizt. Er schwillt schmerzhaft an und entzündet sich. Dazu kann es sowohl bei einer einmaligen ungewohnt hohen Belastung oder einer anhaltend höheren Belastung kommen. Zum Teil besteht auch eine erworbene Verkürzung des Tractus, was dann seine vermehrte Anspannung zur Folge hat.

    Erweiterte Leseprobe und Vorschau als PDF
    Alle Texte und Abbildungen in Leseprobe und Vorschau sind Auszüge aus dem Buch Orthopädie für Patienten von Dr. Christoph Klein, erschienen im Verlag Michels-Klein.

    Hardcover Printausgabe: 827 Seiten, ISBN 978-3-944070-00-1,  € 49,95.
    (auch erhältlich als E-Book-Gesamtausgabe und in 8 E-Book-Teilausgaben)

    Alle Rechte vorbehalten. Abdruck, Vervielfältigung oder sonstige Verwertung von Texten und Abbildungen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Verlages gestattet.

    Noch mehr wissen? Mehr Informationen zum Buch