Die schnappende Hüfte

    Vorschau
    Die schnappende Hüfte
    (Klick auf das Bild öffnet größere Vorschau)
    Kapitelumfang:
    3 Seiten
    Themenbereich:
    Hüfte
    Leseprobe
    Als schnappende Hüfte wird eine Erkrankung bezeichnet, bei der eine Sehne über einen Knochen am Oberschenkelknochen oder am Becken reibt und bei Bewegung ein spür- und hörbares Schnappen verursacht.

    Die lateinische Bezeichnung für die Erkrankung lautet coxa saltans. Der Begriff leitet sich aus dem Lateinischen von coxa für Hüfte und von saltare, hüpfen, ab.

    Es gibt zwei Formen der schnappenden Hüfte. Bei der äußeren Form reibt eine Sehne an der Außenseite des Oberschenkelknochens über den großen Rollhügel (Trochanter major). Ursächlich kann eine Spannungsstörung eines äußeren Beinmuskels, des Tractus iliotibialis, sein oder eine Formstörung des großen Rollhügels. Besteht eine unterschiedliche Beinlänge, so kann dies ein Schnappen begünstigen.

    Erweiterte Leseprobe und Vorschau als PDF
    Alle Texte und Abbildungen in Leseprobe und Vorschau sind Auszüge aus dem Buch Orthopädie für Patienten von Dr. Christoph Klein, erschienen im Verlag Michels-Klein.

    Hardcover Printausgabe: 827 Seiten, ISBN 978-3-944070-00-1,  € 49,95.
    (auch erhältlich als E-Book-Gesamtausgabe und in 8 E-Book-Teilausgaben)

    Alle Rechte vorbehalten. Abdruck, Vervielfältigung oder sonstige Verwertung von Texten und Abbildungen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Verlages gestattet.

    Noch mehr wissen? Mehr Informationen zum Buch