Gelenkverschleiß am Fuß (Oberes und unteres Sprunggelenk sowie Fußwurzel)

    Vorschau
    Gelenkverschleiß am Fuß (Oberes und unteres Sprunggelenk sowie Fußwurzel)
    (Klick auf das Bild öffnet größere Vorschau)
    Kapitelumfang:
    10 Seiten
    Themenbereich:
    Fuß
    Leseprobe

    Die Abnahme der Knorpeldicke und die zunehmende Schädigung des Knorpelüberzugs eines Gelenks werden als Arthrose bezeichnet. Sie kann prinzipiell an allen Gelenken des Fußes auftreten. Dieses Kapitel geht auf den Verschleiß am oberen und unteren Sprunggelenk sowie an der Fußwurzel ein.

    Das obere Sprunggelenk (abgekürzt OSG) wird von Schienbein (Tibia), Wadenbein (Fibula) und Sprungbein (Talus) gebildet. Das Gelenk ermöglicht das Anheben und Senken des Fußes. Für die normale Gangabwicklung ist es daher von wesentlicher Bedeutung. Bewegungen des Fußes zur Seite sind in diesem Gelenk nicht möglich.

    Unter dem oberen Sprunggelenk liegt das untere Sprunggelenk (abgekürzt USG). Im hinteren Anteil dieses Gelenks liegen sich das Fersenbein (Kalkaneus) und das Sprungbein (Talus) gegenüber.

    Der vordere Anteil wird von Fersenbein, Sprungbein und Kahnbein (Navikulare) gebildet. Im unteren Sprunggelenk finden Drehbewegungen des Fußes statt. Dabei bezeichnet man die Drehung des Fußes mit gleichzeitigem Anheben des Fußaußenrandes als Pronation. Die Drehung des Fußes nach innen und das gleichzeitige Anheben des Fußinnenrandes werden als Supination bezeichnet. Unter einer Arthrose des unteren Sprunggelenks versteht man die Knorpelschädigung zwischen Fersenbein, Sprungbein, Kahnbein und Würfelbein.

    Erweiterte Leseprobe und Vorschau als PDF
    Alle Texte und Abbildungen in Leseprobe und Vorschau sind Auszüge aus dem Buch Orthopädie für Patienten von Dr. Christoph Klein, erschienen im Verlag Michels-Klein.

    Hardcover Printausgabe: 827 Seiten, ISBN 978-3-944070-00-1,  € 49,95.
    (auch erhältlich als E-Book-Gesamtausgabe und in 8 E-Book-Teilausgaben)

    Alle Rechte vorbehalten. Abdruck, Vervielfältigung oder sonstige Verwertung von Texten und Abbildungen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Verlages gestattet.

    Noch mehr wissen? Mehr Informationen zum Buch