Der Fersensporn

    Vorschau
    Der Fersensporn
    (Klick auf das Bild öffnet größere Vorschau)
    Kapitelumfang:
    11 Seiten
    Themenbereich:
    Fuß
    Leseprobe

    Als Fersensporn bezeichnet man eine meist spitze knöcherne Ausziehung (Sporn) an der Rückseite oder der Unterseite des Fersenbeins. Die Spornbildung ist Folge einer vermehrten Belastung der dort ansetzenden Sehne. Der Sporn selber führt dabei zu keinen Beschwerden.

    Der am häufigsten vorkommende Sporn befindet sich an der Unterseite des Fersenbeins und zeigt zu den Zehen. Er wird als unterer oder plantarer Fersensporn bezeichnet. Wegen seiner Häufigkeit ist dieser Sporn in der Regel gemeint, wenn allgemein von einem Fersensporn die Rede ist. Seltener ist der obere oder dorsale Fersensporn, der sich an der Ansatzstelle der Achillessehne an der Rückseite des Fersenbeins bildet.

    Die Verknöcherung tritt am Ursprung der Plantarfaszie oder Plantaraponeurose am Unterrand des Fersenbeins auf. Diese Plantarfaszie ist ein fester Bindegewebsstreifen (Sehnenstreifen), der bis zu den Zehen zieht. Er verspannt den Fuß in Längsrichtung und stabilisiert das an der Innenseite des Fußes gelegene Gewölbe (Fußlängsgewölbe).

    Erweiterte Leseprobe und Vorschau als PDF
    Alle Texte und Abbildungen in Leseprobe und Vorschau sind Auszüge aus dem Buch Orthopädie für Patienten von Dr. Christoph Klein, erschienen im Verlag Michels-Klein.

    Hardcover Printausgabe: 827 Seiten, ISBN 978-3-944070-00-1,  € 49,95.
    (auch erhältlich als E-Book-Gesamtausgabe und in 8 E-Book-Teilausgaben)

    Alle Rechte vorbehalten. Abdruck, Vervielfältigung oder sonstige Verwertung von Texten und Abbildungen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Verlages gestattet.

    Noch mehr wissen? Mehr Informationen zum Buch